Mitarbeiter_innen in der Wissenschaftskommunikation gesucht!

Der gemeinnützige Verein ScienceCenter-Netzwerk macht Wissenschaft und Technik für die Öffentlichkeit erlebbar und begreifbar. Unser vielfältiges Projektportfolio entwickelt sich weiter und Veränderungen sind absehbar. Daher suchen wir nach Menschen, die in Zukunft unser Team bereichern wollen:

-  Als Projektleitung tragen Sie Verantwortung für die Planung und effiziente Umsetzung von Projekten und externen Kooperationen.

- Als Projektassistenz unterstützen Sie bei der Umsetzung, organisieren Veranstaltungen, betreuen social media und sind in Vermittlungstätigkeiten eingebunden.

- Als Explainer_in arbeiten Sie in der direkten Wissenschaftsvermittlung an Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit.

Die detaillierte Ausschreibung finden Sie hier:
Ausschreibung Verein ScienceCenter-Netzwerk
Sie fühlen sich angesprochen? Schriftliche Bewerbungen mit Lebenslauf, Motivationsschreiben (mit Angabe, in welcher Position Sie sich sehen) bitte bis 29.2.2020 an personal@science-center-net.at.
 


PhD positions on STE(A)M and Art&Science

(Science, Technology, Engineering, Mathematics)  (+Arts = STEAM)

There are two PhD positions within a Marie Curie Innovative Training Network:
https://chameleon.wp.st-andrews.ac.uk/

Looking for a CHAMELEON linking Astrophysics and STEM education, and another one linking Science, Art and (in)formal education.

“Translating scientific concepts & dilemmas into teaching material”  

“Effectiveness of Arts in STEAM interventions”


Ausschreibung Universitätsprofessur für Bildnerische Erziehung an der Kunstuniversität Linz

Kunstuniversität Linz – Institut für Kunst und Bildung,

Ausschreibung einer Universitätsprofessur für „Bildnerische Erziehung“ nach § 98 UG

An der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz gelangt die Stelle einer Universitätsprofessorin/eines Universitätsprofessors für „Bildnerische Erziehung“ gem. § 98 UG 2002 mit 1.9.2020 in vollem Beschäftigungsausmaß zur Besetzung. Die Stelle ist ab 1. September 2020 zu besetzen. Die Bezahlung erfolgt nach § 49Abs. 1 KV und beträgt EUR 5.130,20 brutto pro Monat. Die Vertragsdauer beträgt 6 Jahre. Überzahlung und Verlängerungsind möglich.
Die Kunstuniversität Linz sucht für die Abteilung Bildnerische Erziehung im Institut Kunst und Bildung eine Person, die eine umfassende internationale künstlerische bzw. künstlerisch-wissenschaftliche Tätigkeit vorweisen kann. Sie soll gestalterische Grundlehre und künstlerische Lehre anbieten und daran anknüpfend verschiedene Formen der bildenden Kunst in Bezug zum Beruf der Lehrerin/des Lehrers in exzellenter Weise vertreten können. Die Ausschreibung richtet sich an Künstler*innen mit Erfahrung im Kontext Schule und einem möglichst breit gefächerten eigenen künstlerischen Schaffen, um die Vielfalt der bildenden Kunst vertreten zu können.

Voraussetzungen:
• abgeschlossenes künstlerisches Studium, künstlerisches Lehramtsstudium oder gleichzuhaltende Qualifikationen
• umfassende internationale künstlerische bzw. künstlerisch-wissenschaftliche Tätigkeit
• pädagogische Erfahrung, insbesonderein schulpädagogischer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
• hervorragende didaktische Eignung sowie Lehrerfahrung an Hochschulen
• Kenntnis des österreichischen Schulsystems

Erwartet wird:
• Kenntnis und aktive Teilnahme am österreichischen und internationalen Diskurs der Kunstpädagogik
• Engagement in Gremien innerhalb der akademischen Strukturen sowie in Fachpolitik und Öffentlichkeit
• Förderung des akademischen Nachwuchses im Feld der Bildnerischen Erziehung
• Teamfähigkeit und hohe soziale Kompetenz
• Gender-und Diversitätskompetenz

Die genannten Anforderungen sind entsprechend zu dokumentieren und nachzuweisen.

Die Kunstuniversität Linz betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität. Sie strebt eine Erhöhung des Frauenanteils beim wissenschaftlichen, künstlerischen und allgemeinen Universitätspersonal insbesondere in Leitungsfunktionen an und ersucht daher qualifizierte Frauen ausdrücklich um Bewerbung. Bewerbungen von Menschen mit Migrationserfahrung und/oder -hintergrund und Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind ausdrücklich erwünscht.

Die Bewerber*innen haben keinen Anspruch auf Abgeltung von Kosten, die aus Anlass des Bewerbungsverfahrens entstehen.

Digitale Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen senden Sie bitte bis spätestens 20.3.2020 an mariana.scheu@ufg.at.